Offizielle Website des Fremdenverkehrsamtes der Insel Oleron und Marennes

Suchen

Saint-Georges d'Oléron

Die Gemeinde Saint-Georges-D'Oléron ist die weiträumigste der ganzen Insel und liegt zwischen Saint-Denis-D’Oléron, La-Brée-Les-Bains im Norden und Saint-Pierre-D’Oléron im Süden.
 

Darstellung :

Saint-Georges-D'Oléron ist 4800 Ha breit vom Osten bis zum Westen und verfügt über 16 Kilometer Strand. Ausserdem zählt Saint-Georges-D'Oléron viele Dörfer mit eigenem Charakter und Geschichte. Pinienwälder, weite Feindsandstrände, typische Architektur, Yachthäfen, Kulturerbe, Märkte mit lokalen Produkten ergeben so viele Vorteile, die Ihren Urlaub in Saint-Georges-D'Oléron zu einem sehr angenehmen Aufenthalt machen.
 

Sehenswürdigkeiten :

Seit 1931 unter Denkmalschutz stehend ist die romanische Kirche von Saint-Georges-D'Oléron eines der bemerkenswertesten Denkmäler der Insel. Die einfache Kirche (aktuelles Kirchenschiff), als Festung gegen die Invasionen, stammt aus dem 11. Jahrhundert. Nach Beendigung des Kirchenschiffes im 13. Jahrhundert hat Alienor D’Aquitaine die Kirche der Abtei Dames-De-Saintes geschenkt, die die Arbeiten zu Ende führte. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde das Denkmal Opfer der Religionskriege, mehrmals geplündert und entstellt. Beschlagnahmt während der Revolution, wurde die Kirche, die sogar als Scheune diente, dem Kultus erst 1800 zurückgegeben. 1968 begann dann eine bedeutende Restauration.

Inmitten des Dorfes thronen prächtige Markthallen von 1864. Auf dem Platz weisen schöne bürgerliche Häuser vom Ende des 19. Jahrhunderts den Handelswohlstand dieser Zeit auf.

Vos avis...