Die Strände

Das Gebiet Marennes-Oleron streckt sich über 100 Kilometer Küsten. Ein grosser Teil dieses Küstenstreifens beherbergt vielfältige Strände. Diese haben alle einen gemeinsamen Nenner: Die Badewasserqualität. Die Insel Oleron zählt nämlich mehrere Gemeinden mit dem Gütesiegel "Pavillon Bleu", u.a. Le-Grand-Village-Plage, Saint-Trojan-les-Bains, Dolus-d'Oléron et Saint-Denis-d'Oléron. Dieses Gütezeichen bedeutet, dass die gesamten Strände dieser Gemeinden, sowie die allgemeine Umwelt und die Abfallwirtschaft beispielhaft sind.

Die Westküste besteht fast uneingeschränkt aus einem einzigen unermesslichen Strand.

So schließen sich von Saint-Trojan-les-Bains bis Vert-Bois, die Strände von la Giraudière, des Allassins und von Vert-Bois an. Mit ihrem feinen weißen Sand, ihren kleinen Dünen und den herrlichen Wellen (speziell bei steigender Flut) sind diese enormen Flächen weißen Sandes besonders für das süße Nichtstun ideal. Aber der Liebhaber von Gleitsport kommt hier ebenfalls auf seine Kosten.

Möchte man lieber alleine sein, dann genügen ein paar Schritte, um Abgeschiedenheit und Stille zu finden. Ein wenig mehr nach Norden nach dem Familienstrand von Remigeasse liegen die Strände von les Sables Vignier, Domino de Chaucre und les Huttes. Das sind Hochburgen für den Gleitsport.

An der Ostküste ist das Meer ruhiger. Hier findet man im Norden ein sandiges Watt, das sehr schöne Strände mit feinem Sand hat, wie etwa La Brée-les-Bains oder des Saumonards in Boyardville. Im äußersten Süden der Insel schließt sich an den Wald der Strand vonGatseau an. Es ist ein wirklicher Hafen der Erholung.

​Der Strand von Marennes ist schließlich ausgesprochen empfehlenswert für einen Urlaub mit der Familie.
Le Port des Salines
Le patrimoine maritime
Pointe de Chassiron
Le port de pêche de la Cotinière
Les huîtres Marennes-Oléron
Le Port des Salines

Vos avis...